„Gemeinderat goes digital“

Link zum Originalatrag

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Keck,

zu oben genanntem Thema stellt unsere Fraktion folgenden Antrag:

Die WiR-Fraktion beantragt die Umstellung aller Gemeinderäte auf eine rein digitale Bereitstellung der Ratsunterlagen im Ratsinformationssystem möglichst bis zum Jahreswechsel 2020/2021.

Begründung:

  1. Alle Gemeinderäte bekommen für ihr Ehrenamt ein mobiles Endgerät (Tablet) zur Verfügung gestellt und dies soll auch zur digitalen Gemeinderatsarbeit verwendet werden.
  2. Bis dato heute erhalten noch 28 Stadträte Papierunterlagen. Inklusive der Papierunterlagen zur Verteilung in der Verwaltung werden dafür ca. 190.000 Blatt A4 Papier jährlich verbraucht. Größtenteils werden diese per S-Mail versandt was mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist. Die Druckkosten belaufen sich ebenso auf mehrere Tausend Euro jährlich. Diese Arbeitsweise verschwendet Ressourcen und ist zur Unterstützung des  Klima-RT-LAB mit dem Ziel Zero Emission zu überwinden.
  3. Als Vorbild für eine digitale Verwaltung sollte der Gemeinderat als positives Beispiel voraus gehen!

Mit freundlichen Grüßen

Für die WiR-Fraktion
Prof. Dr. Jürgen Straub
(Fraktionsvorsitzender)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.